.

BLC-U18: Doppelsieg für Niederösterreich

NÖLV gewinnt BLC 2019

Wie im Vorjahr ging der Sieg, sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Burschen, an Niederöstereich vor Oberösterreich. Zu den Highlights am zweiten Tag des Bundesländercups U18 zählten sicherlich der 2,03m-Sprung von Lionel-Afan Strasser, die 400m Zeiten von Florian Herbst und Anna Mager und die PBs von Anna-Sophie Meusburger und Laura Ripfel über 1500m.

Top-Zeiten über 400m

Für ein Highlight sorgte heute Florian Herbst (KLV), der seine Bestleistung im 400m Lauf der Burschen auf starke 48,62s steigerte. Damit ist er auf Platz 9 der bereinigten (1 Athlet pro Land)  U18-Europarangliste, welche für das EYOF als Qualifikationkriterum herangezogen wird.

Wie erwartet war bei den Mädchen die Vorarlbergerin Anna Mager in 56,38s die Schnellste. Damit lief sie, so wie alle Top-9 Läuferinnen, eine neue persönliche Bestleistung und verbesserte ihre Chancen für das EYOF. Zweite wurde Amelie Brunner (NÖLV) mit 57,65s. Lisa Posch (VLV), Elena Ronco (NÖLV)  und Vanessa Wanderer (SLV) blieben ebenfalls unter der 60 Sekunden Marke.

Bestleistungen für die 1500m und 2000m-Hindernis LäuferInnen

Im Hindernislauf der Mädchen verbesserte Katharina Götschl ihre PB auf 7:19,03min und holte somit den Sieg nach Niederösterreich. Über 1500m musste sich Niederösterreich mit Läuferin Laura Ripfel knapp Vorarlberg mit Anna-Sophie Meusburger geschlagen geben. Beide liefen zu neuen persönlichen Bestleistungen von 4:34,48min und 4:35,62min. Bei den Burschen hatte nach einer Disqualifikation des Jahresschnellsten Berhard Neumann (WLV) Anton Seiler (STLV) mit 6:46,25min (PB) die Nase vorne. Kevin Kamenschak setzte sich in einer Zeit von 4:07,62min (PB) knapp im 1500m Lauf gegen Lennart Paul Holzinger (STLV) durch.

Sprint-Doppelsieg für Oberösterreich

An Tag 2 standen die Vor- und Finalläufe über 100m an. Sowohl bei bei den Mädchen als auch bei den Burschen ging der Sieg nach Oberösterreich. Johanna Plank setzte sich in 12,30s (-0,6m/s) vor Lena Spazirer (NÖLV 12,54s) durch. Bei den Burschen war wie am Vortag über 200m eine Hundertstelsekunde entscheidend zwischen den Plätzen 1 und 2. Enakhe Edegbe gewann mit 11,19s (-0,9m/s) vor Stephan Pacher (KLV).

Sprungdisziplinen in den Händen des NÖLV bzw. OÖLV

Sowohl im Dreisprung der Mädchen als auch im Hochsprung der Burschen ging der Sieg an Niederösterreich und der zweite Platz an Oberösterreich. Celina Aishata Fatty sprang mit 11,63m (PB) die Tageshöchstweite und Lionel-Afan Strasser flog mit 2,03m am höchsten. Dahinter ebenfalls gut sprang Endiorass Kingley der mit 1,95m PB sprang. Dieser holte sich außerdem mit 13,39m in Dreisprung vor Niederösterreich den Sieg. Den einzigen WLV-Sieg des Wochenendes erreichte Anna-Lena Weilharter mit tollen 1,70m im Hochsprung. Dahinter reihten sich mit Anja Dlauhy und Sophie Kreiner (beide 1,61m) der NÖLV und der OÖLV wieder unter den Top-3 ein.

Die Wurfdisziplinen an Tag 2

Der Kugelstoß der Burschen wurde, wie so oft, von Lorenz Lammerhuber (NÖLV) dominiert. Er konnte mit 15,59m fast 2 Meter weiter stoßen als seine Konkurrenz. Bei den Mädchen hatte Ida Schwaninger (TLV) mit guten 13,76m deutlich die Nase gegen Romana Zeitlhofer (OÖLV 12,77m) vorne. Im Speerwurf der Mädchen kam es durch Teresa Hubauer und Antonia Bleckenwegner zu einem Doppelsieg von Oberösterreich. Beide schleuderten den Speer auf neue Bestleistungen von 44,42m und 43,53m. Mit Matthias  Lasch konnte sich der OÖLV einen weiteren Sieg im Speerwurf sichern. Der 50m-Werfer mit dem 600 Gramm Speer kam mit dem 700 Gramm Speer auf eine neue Bestweite von 47,50m.

4x100m Staffeln als krönender Abschluss

Oberösterreich gewann den Staffelbewerb bei den Mädchen und bei den Burschen. Die männliche Staffel (Knoll, Grünbart, Kamleitner, Edegbe) siegte in 43,43s vor der Staffel des NÖLV (Nnamdi, Grau, Lugstein, Sares) mit 43,78s. Bei den Mädchen liefen die Oberösterreicherinnen (Zeitlhofer, Plank, Lackner, Stadlmayr) in 48,08s am schnellsten. Niederösterreich wurde auch hier Zweiter.

Gesamtergebnis

Mädchen: 1. NÖLV (575p.), 2. OÖLV (521p.), 3. VLV (396p.), 4. STLV (394p.), 5. WLV (341p.), 6. SLV (266p.), 7. KLV (261p.), 8. TLV (236p.); BLV n.a.
Burschen: 1. NÖLV (580p.), 2. OÖLV (528p.), 3. STLV (381p.), 4. VLV (316p.), 5. SLV (280p.), 6. WLV (264p.), 7. TLV (246p.), 8. KLV (221p.); BLV n.a.

Alle Ergebnisse
Fotos

16/06/19 14:23, Text: Clara Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.09.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.737
2. DSG Wien 3.408
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.809
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 1.908
5. UNION St. Pölten 1.833
Gesamt-Ranking