.

Einfach nur froh darüber, dass die Spiele überhaupt stattfinden

(C) GEPA Pictures_Peter Herzog

Peter Herzog, mit einer Bestzeit von 2:10:06 Stunden Österreichs Marathonrekordhalter, spricht im Interview mit www.heldendeslaufsports.at über seine Olympiavorbereitung und die Ziele für den Marathonlauf am 8. August.

Helden des Laufsports: Bei einem 10-km-Lauf in Deutschland bist du vor kurzem nach 29:19 Minuten über die Ziellinie gelaufen, wie zufrieden bist du damit?

Peter Herzog: Es war mein erster richtiger Belastungstest seit Dresden, wo ich mich verletzt habe. Natürlich war ich verunsichert, da in der Zwischenzeit sehr viel passiert ist. Ich bin mit meinen 29:19 Minuten aber sehr zufrieden. Die Strecke war sehr eckig, mit vielen harten Kurven und ein leichter Anstieg in jeder Runde war ebenfalls vorhanden. Daher bin ich mit meiner Leistung echt zufrieden.

Jetzt sind es noch wenige Wochen bis zu den Olympischen Spielen. Wie ist deine aktuelle Gefühlslage und wie zufrieden bist du mit deiner Form?

Ich bereite mich in St. Moritz auf die Spiele vor, da herrscht wirklich olympischer Flair! Unglaublich, wie viele Olympia Athleten hier gerade trainieren. Von dem her ist das natürlich eine tagtägliche Motivation, so viele Topathleten zu sehen. Die Gefühlslage ist TOP. Ich hatte nach der Impfung ordentliche körperliche Probleme. Für fast vier Wochen hat nichts mehr wie zuvor funktioniert. Mein Körper ist wirklich aus dem Gleichgewicht gekommen. Mittlerweile habe ich mich aber gut gefangen und meine Form ist sehr zufriedenstellend.

Welche Ziele hast du für deinen Marathonlauf am 8. August?

Mit der bestmöglichsten Form an der Startlinie stehen, alles geben und rausholen was in mir steckt.

Wie sah dein Training in den letzten Wochen und Monate aus - und wo hast du dafür deine Zelte aufgeschlagen?

Wie gesagt, aktuell trainiere ich in St. Moritz. Ich bin aber Mitte Mai bis Mitte Juni auch schon in St. Moritz gewesen. Seit dem ich in St. Moritz trainiere, bin ich in einen guten und qualitativen Trainingsrhytmus gekommen.

Was macht man eigentlich in einem Trainingslager, um sich einmal vom Laufen abzulenken?

Genau das ist das intensive im Trainingslager, dass sich eigentlich alles ums Training (Laufen) dreht, zugleich ist das genau der Punkt, der einen weiterbringt. Zuhause hat man naturgemäß immer kleine Störfaktoren, die das Training beeinflussen.

Was waren deine Lieblingseinheiten?

(Herzog lacht) Das kann ich so pauschal nicht sagen. Meistens sind es Einheiten, wo man merkt, diese Einheit hat mich heute wieder einen Schritt nach vorne gebracht.

Aufgrund von Corona sind diese Spiele sehr speziell und anders, spielt das für dich eine große Rolle?

Natürlich ist es schade, dass keine Zuseher dabei sein werden. Allerdings bin ich jetzt einfach nur froh darüber, dass wir überhaupt Spiele haben.

Gibt es schon Pläne für nach Olympia?

Natürlich, der Urlaub danach ist bereits gebucht!

12/07/21 14:29, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 06.09.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.204
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.525
4. DSG Wien 2.338
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.095
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.077
Gesamt-Ranking