.

EYOF Tag 4 - Rang 4 für Florian Herbst über 400m

Rang 4 für Florian Herbst (c) GEPA pictures/ÖOC

Die Morning Session an Tag 4 begann gleich mit einem Highlight. Johanna Plank zog mit einem großen Q und Saisonbestleistung ins 100m Hürdenfinale ein. Über 800m wurde Lennart Paul Holzinger 12. Lena Lackner beendete ihren ersten internationalen Siegenkampf auf Rang 7. Für die beste rot-weiß-rote Platzierung des Tages sorgte Florian Herbst. Im 400m Finale wurde er sensationeller Vierter. 

Rang 4 für 400m Läufer Florian Herbst

Bereits im Vorlauf lief Florian Herbst (LAC) neuen Österreichischen U18 Rekord über 400m. Im Finale auf Bahn 3 gesetzt lief der Kärntner heute starke 48,39s und verpasste Bronze nur um 3/10s. Der Sieg ging in 47,69s an Emil Johansson aus Schweden. "Im ersten Moment war ich natürlich enttäuscht, aber mit der Zeit kann ich sehr zufrieden sein. Es hat mir irren Spaß gemacht hier gegen so starke Konkurrenz zu laufen - am liebsten sofort wieder. Die Platzierung ist ein wenig bitter, aber die Freude über die gute Leistung überwiegt" freute sich Florian nach seinem ersten internationalen Finale. 

Siebenkämpferin Lena Lackner auf Rang 7

Gut in den zweiten Tag startete auch Siebenkämpferin Lena Lackner (ATSV Linz LA) im Weitsprung. Mit 5,69m (+0,5m/s) verbesserte sie sich im Gesamtklassement um einen Platz. Im Speerwurf gingen 37,63m ins Ergebnis ein. Vor dem abschließenden 800m Rennen lag Lena auf Platz 6. Das Ziel für die zwei Stadionrunden war klar "ich werde versuchen meine Platzierung zu halten, da muss ich mit der Französin mitgehen die knapp hinter mir ist. Mein Ziel ist es, eine Bestleistung im Mehrkampf zu schaffen, dafür muss ich mich heute Abend richtig reinhängen"! In 2:35,33 min beendete Lena ihren ersten internationalen Siebenkampf. Mit 5287Punkten belegt sie Rang 7. Der Sieg ging an die Finnin Saga Vanninen mit 5913 Punkten. "Ich wäre gerne weiter gesprungen, hätte den Speer gerne ein wenig weiter gehaut und wäre gerne die 800m schneller gelaufen". Rückenprobleme begleiteten Lena durch den zweiten Wettkampftag "insofern sind wir sehr stolz auf Lena, dass sie den Siebenkampf heute zu Ende gebracht hat. Ohne die gute physiotherapeutische Begleitung vor Ort wäre das nicht möglich gewesen" weiß Trainer Wolfgang Adler. 

Souveräner Finaleinzug für Johanna Plank

Mit neuer Saisonbestleistung zog Johanna Plank (TGW Zehnkampf-Union) ins 100m Hürden Finale ein. In 13,65s (+0,1m/s) gewann die Laakirchnerin den dritten Vorlauf. "Ich bin hinten raus relativ gut gelaufen, das hat diese Saison bis jetzt noch nicht so gut geklappt. Das passt voll, jetzt freue ich mich schon aufs Finale" ist die 17-jährige mit ihrer Vorlaufleistung zufrieden. Das Finale findet am Samstag den 27.07.2019 (07:25 Uhr) statt.

800m: Rang 12 für Lennart Paul Holzinger

Um 10:12 Uhr Ortszeit startete Lennart Paul Holzinger (Sportclub Liezen) bei bereits 29 Grad Außentemperatur seinen 800m Vorlauf. Im zweiten 800m Heat lief der Steirer 1:58,11min und belegte mit dieser Zeit Rang 12. "Hier dabei zu sein war eine gute Erfahrung. Leider bin ich nicht mehr in der Form wie bei dem Österreichischen Meisterschaften in Linz" kommentierte Lennart sein EYOF-Resultat. 

Ergebnisse

Bilder (c) GEPA pictures/ÖOC (honorarfrei verwendbar)

Der österreichische Zeitplan - Freitag, 26.7.2019 | Tag 5

Uhrzeit (MEZ) Bewerb Runde Athlet/In
16:50 Medley Staffel VL

Matheo Ablasser

Oluwatosin Ayodeji

Andreas Wolf

Florian Herbst

17:15 Medley Staffel VL

Lena Lackner

Johanna Plank

Laura Ripfel

Anna Mager

weitere Updates folgen

25/07/19 08:35, Text: Olivia Raffelsberger


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.9.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.061
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.964
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.418
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.341
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking