.

Gute Leistungen in Linz, Dornbirn und Dortmund

Verena Preiner (c) Wolfgang Benedik

Bei den Hallen- meisterschaften der Bundesländer Oberösterreich und Vorarlberg zeigten sich die Mehrkämpferinnen eine Woche von den ÖLV Meisterschaften gut in Form.

In Linz starteten Verena Preiner (Union Ebensee) und Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union), wobei sie in den meisten Disziplinen ein direktes Duell um die Titel hatten.
60 Meter: 3. Preiner 7,84s, 8. Lagger 8,04s
60 Meter Hürden: 1. Preiner 8,65s, 3. Lagger 9,14s
Hochsprung: 1.Lagger 1,73m, 2. Preiner 1,70m
Weitsprung: 1.Lagger 5,97m
Kugel: 1. Lagger 13,98m, 2. Preiner 13,94m

Susanne Walli (TGW Zehnkampf Union) die sich letztes Wochenende bereits für die Hallen EM über 400 Meter qualifizieren konnte war die schnellste Sprinterin in Linz mit 24,44s über 200 Meter und 7,69s über 60 Meter - beides persönliche Bestleistungen in der Halle. 

In Dornbirn war Chiara Schuler (TS Hörbranz) am Start. In ihrer ersten Saison als U20 Athletin zeigt sie dass sie den Umstieg auf die veränderten Geräte gut geschafft hat. 
Mit 8,65s über 60 Meter Hürden und 12,83 Meter mit der Kugel schaffte sie zwei neue starke Bestleistungen. Im Weitsprung kam sie auf gute 5,74 Meter. 

Beim PDS Bank Indoor Meeting in Dortmund wurde Stephanie Bendrat (Union Salzburg LA) 8,34s Fünfte über 60 Meter Hürden. Dominik Hufnagl (SV Schwechat) wurde in österr. Jahresbestzeit von 48,08s Vierter über 400 Meter.

Foto © Wolfgang Benedik

27/01/19 15:48, Text: Robert Katzenbeisser


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 25.3.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.798
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 961
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 926
4. logo_DSG-Wien DSG Wien 849
5. Allgemeiner Turnverein Graz 526
Gesamt-Ranking