.

Halbmarathon: Timo Hinterndorfer glänzt mit neuem U23-Rekord

Timo Hinterndorfer inmitten der Spitzengruppe beim VCM (C) GEPA-Pictures - nicht honorarfrei weiterverwendbar

Die Anfangsphase des Vienna City Marathons stand ganz im Zeichen des 19-jährigen Timo Hinterndorfer (DSG Wien), der mit der Top-Gruppe im Marathon mitlief und sich überlegen den Sieg im Wiener Städtischen Halbmarathon sicherte. Dabei markierte er mit 1:03:05 Std. einen neuen österreichischen U23-Rekord.

Der Achte der letztjährigen U20-EM über 5000 m krönte seine starken Straßenlauf-Leistungen der letzten Wochen heute mit dem Sieg beim Vienna City Marathon. Mit seiner Zeit von 1:03:05 Std. konnte er seine persönliche Bestleistung von vor zwei Wochen in Linz um 20 Sekunden verbessern. Platz 2 ging heute an Timon Theuer (Union St. Pölten) in 1:05:45 Std., Überraschungsdritter wurde Thomas Messner (KLC) mit 1:06:29 Std., der vor zwei Wochen beim Viertelmarathon-Sieg in Graz mit einer Zeit von 33:19 min schon sein Potenzial andeutete. Dominik Hirczy (WSV Bad Hofgastein) wurde mit 1:06:45 Std. Fünfter, zeitgleich mit dem Sechsten Markus Hartinger (LTV Köflach).

Hinterndorfer führt aktuell die U23-Europarangliste im Halbmarathon an und hofft auf eine Halbmarathon-Teilnahme bei der Freiluft-EM in Rom im Juni. Dafür müsste sich ein österreichisches Team qualifizieren. Dazu bräuchte es zwei Österreicher, die sich über das Quali-Ranking für Rom qualifizieren. Derzeit liegen Andreas Vojta (team2012.at) und Mario Bauernfeind (ÖBV Pro Team) auf den nötigen Quotenplätzen, die dann eine Team-Teilnahme Österreichs ermöglichen würden.

Bei den Damen siegte im Halbmarathon die Britin Melissa Hawtin (1:17:21 Std.) vor der Deutschen Charlotte Veitner (1:18:42 Std.) und der Polin Beata Popadiak (1:18:44 Std.). Beste Österreicherin war Nora Havlinova (DSG Wien) als Sechste mit einer Zeit von 1:22:36 Stunden, die gebürtige Tschechin hat seit dem heurigen Februar die österreichische Staatsbürgerschaft.

Foto (C) GEPA-Pictures - nicht honorarfrei weiterverwendbar

21/04/24 10:26, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 20.05.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.922
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.568
4. UNION St. Pölten 1.433
2. DSG Wien 1.217
5. ULC Linz Oberbank 1.075
Gesamt-Ranking