.

Kurzmeldungen (1.7.2021)

© ÖLV Kurzmeldungen

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Warten auf die endgültigen Road-to-Tokyo-Listen

Der Welt-Leichtathletikverband hat gestern das World Ranking und auch die Road-to-Tokyo-Qualifikationslisten aktualisiert. Derzeit befindet sich 400-m-Läuferin Susanne Walli unter den Top-48, der ihr einen Startplatz bei den Olympischen Spielen einbringen würde. Beate Schrott (100 m Hürden) und Andreas Vojta (5000 m) liegen knapp dahinter. Alle drei ÖLV-Athlet/innen konnten in der letzten Woche ihre Punktewerte noch stark verbessern und sorgten noch einmal für Hochspannung. Heute (am späten) Nachmittag werden die endgültigen Teilnehmer/innen-Felder veröffentlich, wie World Athletics informierte.

Österreichs Paralympics-Aufgebot mit 3 Leichtathleten

Von 24. August bis 3. September 2021 werden die Paralympics in Tokyo stattfinden. Derzeit sind 23 Sportler/innen aus Österreich fix qualifiziert, darunter auch drei aus der Leichtathletik. Einige abseits unserer Sportart könnten noch dazukommen, da das ÖPC um Wild Cards angesucht hat. Mit dabei sind Natalija Eder (Speerwurf, Kugelstoß), Bil Marinkovic (Diskuswurf) und Thomas Geierspichler (400 m, 800 m, 1500 m). Ex-Leichtathletik Günther Matzinger wird nach zwei Leichtathletik-Teilnahmen (London 2012, Rio 2016) im Triathlon seine dritten Paralympics bestreiten.

24-Stunden-Staatsmeisterschaften in Bad Blumau

Den am Samstag stattfindenden 24-Stunden-Staatsmeisterschaften in Bad Blumau haben wir eine separate Vorschau gewidmet.

Landesmeisterschaftsentscheidungen in vielen Bundesländern

Diese Woche steht in vielen Bundesländern ganz im Zeichen der Landesmeisterschaften diverser Altersklassen. Den Anfang machte bereits am Mittwoch das Burgenland. In Eisenstadt wurden die Burgenländischen Landesmeisterschaften Stadion-LA 3.0 ausgetragen. Ab Freitag geht es in vielen Bundesländern mit den Meisterschaftsentscheidungen weiter. Wir werden ausführlich darüber berichten.

COVID-19-Regelungen ab 1. Juli

Den Änderungen bei den COVID-19-Regelungen widmen wir uns in einem separaten Artikel.

St. Georgen an der Gusen mit modernisierter Anlage

Die Leichtathletik-Anlage im unteren Mühlviertel wurde saniert und soll nun zu einem Aufschwung der Leichtathletik in der Region führen. MeinBezirk.at berichtete ausführlich darüber. Das Kinder- und Nachwuchstraining soll forciert werden, dafür werden auch noch zusätzliche Trainer/innen gesucht, Kontaktinformationen sind dem Artikel zu entnehmen. Stützpunkttrainings mit erfahrenen Coaches und auch Meisterschaften sollen auf der modernisierten Anlage zur Austragung kommen, wie OÖLV-Vizepräsident Stefan Bachl berichtet.

Absage des Wachau-Marathons 2021

Wie Veranstalter Michael Buchleitner gestern bekanntgab, wird der Wachau-Marathon 2021, der für den 19. September 2021 geplant gewesen wäre, nicht stattfinden. "Zwischenzeitlich ist diese Aufbruchsstimmung einer Ernüchterung gewichen. Scheinbar ist die Zeit doch noch nicht reif für ein Sportevent, wie den WACHAUmarathon", schreiben die Veranstalter in ihrer Aussendung. Gerade einmal 500 angemeldete Personen machen eine "sinnvolle wirtschaftliche Umsetzung" nicht möglich, daher kommt nun die Absage und alle Angemeldeten erhalten ihr Geld zu 100% zurück.

U20-Weltrekord beim Irena Szewinska Memorial

In Bydgoszcz (Polen) gab es durch die 18-jährige Christine Mboma aus Namibia eine sensationelle 400-Meter-Zeit von 48,54 Sekunden. Noch nie zuvor blieb eine U20 Athletin unter 49 Sekunden über die Stadionrunde. Stark waren auch die Hammerwürfe durch die heimischen Athlet/innen. Weltrekordhalterin Anita Wlodarczyk kommt für Toyko in Form und gewann mit 77,93 Meter - ihr weitester Wurf seit drei Jahren. Pawel Fajdek warf mit 82,77 Meter beim dritten Wettkampf in Folge über die 82 Meter Marke.

Katarina Johnson-Thompson für Toyko nominiert

Der britische Verband nominierte Siebenkampf Weltmeisterin Katarina Johnson-Thompson, die heuer aufgrund einer Verletzung der Achilles-Sehne noch keine Wettkämpfe bestreiten konnte, für die Olympischen Spiele. Sie muss vorher aber noch ihre Fitness unter Beweis stellen wie UK-Athletics berichtete.
Einen Tag nach ihrer Nominierung stieg sie in Frankreich mit 1,84 Meter im Hochsprung in die Saison ein.

400-Meter-Weltmeisterin gesperrt

insidethegames.biz berichtete, dass World Athletics erfolgreich beim CAS gegen das Urteil der Athletics Integrity Unit (AIU) Einspruch erhoben hat. Die AIU wollte Salwa Eid Naser (BRN) nach drei Meldepflichtverstößen nicht sperren. Nassar, die in Doha mit der drittschnellsten jemals gelaufenen 400 Meter Zeit von 48,14 Sekunden gewonnen hat, bleibt bis 27.März 2023 gesperrt.

Diskuswurf: Olympia-Direktqualifikation im letzten Moment

In letzten Moment qualifizierte sich am Dienstag in Spoleto (ITA) noch der Italiener Giovani Faloci mit 67,36 Meter im Diskuswurf für die Olympischen Spiele. Auf den italienischen Rekord von Marco Martino aus dem Jahr 1989 fehlten nur 26 Zentimeter. Die bisherigen Saisonergebnisse des 35-Jährigen waren: 57,86 m, 58,23 m, 59,57 m, 61,81 m, 59,65 m und jetzt im Juni 59,25 m, 61,70 m, 60,10 m und eben vorgestern 67,36 m. Vom Bestleistungswurf gibt es ein Facebook-Video, das leider nicht die Landung des Wurfs zeigt. Der italienische Verband (FIDAL) berichtete ausführlich darüber und verlinkte auch das Wettkampfergebnis mit der Serie Falocis.

10 russische AthetenInnen für Olympische Spiele

Russland darf nur 10 Leichtathlet/innen nach Toyko entsenden, sie wurden jetzt wie folgt ausgewählt:
Mariya Lasitskene, Ilya Ivanyuk, Mikhail Akimenko (Hochsprung), Anzhelika Sidorova (Stabhochsprung), Sergey Shubenkov (110mH), Valeriy Pronkin (Hammerwurf), Ilya Shkurenyev (10-Kampf), Darya Klishina (Weitsprung), Vasiliy Mizinov, Elvira Khasanova (Gehen). 

Titelverteidiger im Speerwurf nicht in Tokyo

Thomas Röhler, der Titelverteidiger im Speerwurf, konnte heuer nur einen Wettkampfwurf absolvieren und wird wegen einer Rückenverletzung keine weiteren Qualifikationsversuche unternehmen wie leichtathletik.de berichtete.

  • Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 5. Juli 2021.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

01/07/21 18:13, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 20.09.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.850
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.841
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.543
4. DSG Wien 2.542
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.249
Gesamt-Ranking