.

Kurzmeldungen (4.8.2022)

© ÖLV-Kurzmeldungen

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Victoria Hudson siegt mit über 60 Metern

Speerwerferin Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) zeigt sich vor dem EM sehr gut in Form. Nach ihrem Sieg in Graz am Samstag, konnte sie am Dienstag beim XXV. Meeting Internazionale Città di Nembro (WACT-Challenger-Meeting) mit einer Weite von 60,63 m ihren nächsten Erfolg feiern. Die Athletin von ÖLV-Trainerin Elisabeth Eberl machte in Italien gleich mit ihren ersten beiden Würfen alles klar. Nach 60,45 m in Runde 1 folgte die Tageshöchstweite. Zweite wurde Ariana Ince (USA) mit 54,75 m und Dritte Adjimon Pascaline Adanhoegbe (ITA) mit 52,95 m. Patricia Madl (SU IGLA long life) landete mit 48,94 m auf Platz 8. Hudson sichert sich damit neuerlich gute Punkte für die WM-Qualifikation für Budapest 2023, wo die Qualifikation wieder hauptsächlich über das World Ranking erfolgt.

Lukas-Weißhaidinger-Fanbus einsatzbereit

Noch sind es zwei Wochen bis zum Beginn der Leichtathletik-Europameisterschaft in München (Diskus-Qualifikation: 17.8., Finale: 19.8.). Freitagvormittag wurde in Taufkirchen der Lukas-Weißhaidinger-Fan-Bus im Beisein des Olympiadritten präsentiert. Fürs Foto nahm der 30-jährige Oberösterreicher auch am Fahrersitz Platz. "Ein Grund, möglichst rasch den D-Führerschein zu machen - dann kann ich auch als Ersatzfahrer einspringen", lächelt der ÖLV-Rekordhalter. Ein paar Zahlen zum 13-m-Gefährt: 510 PS, 25 Tonnen, 12-Gang-Getriebe, 52 Sitzplätze.

Die erste Ausfahrt erfolgt zur Diskus-EM-Qualifikations ins Olympiastadion. "Der Bus ist ausgebucht, Familie und Freunde sind alle mit von der Partie", erzählt Bruder Franz. Der Fahrplan für die nächsten Monate und Jahre nimmt bereits konkrete Formen an: Der Bus samt Luki-Fan-Klub ist fürs Diamond-League-Finale in Zürich 2022, bei der WM 2023 in Budapest und 2024 bei den Olympischen Spielen in Paris sowie der EM in Rom fix eingeplant. "Ich kann's kaum glauben, fühle mich sehr geehrt. Einen eigenen Fan-Bus hat nicht jeder", freut sich Lukas Weißhaidinger. Foto (C) Eva Pilarczyk 

Sigita Stankeviciute freut sich auf ÖLV-Einsätze

Österreichs U18-Meisterin im 400 m Hürdenlauf, Sigita Stankeviciute (LCA Umdasch Amstetten), hat nun die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen bekommen und freut sich auf kommende Einsätze für das österreichische Nationalteam. Die gebürtige Litauerin hat heuer mit 62,44 s die U18-EM-Norm unterboten, verzichtete aber auf ein Antreten für Litauen in Jerusalem, da sie in Österreich seit ihren 5. Lebensjahr ihren Lebensmittelpunkt hat und auch für Rot-Weiß-Rot international antreten möchte. Als Athletin des Jahrgangs 2006 ist sie eine Kandidatin für das nächstjährige EYOF in Maribor (SLO). Der ÖLV muss nun in den nächsten Tagen die Formalitäten zum Nationenwechsel mit World Athletics klären.

Heeressport-Grundwehrdiener - Aufnahmen per Oktober 2022

Im Österreichischen Leichtathletik-Verband sind heuer insgesamt 15 Anträge für die Aufnahme als Grundwehrdiener im Rahmen des HSZ-Kontingents eingelangt. Dem ÖLV wurden 9 Plätze zugesprochen. Folgende Athleten werden am 3. Oktober 2022 ihren Grundwehrdienst im HSZ beginnen:

  • AYODEJI Oluwatosin (2003, TECNOPLAST TS Höchst) Weitsprung
  • DIESSL Enzo Michael (2004, SU Leibnitz) Hürdensprint
  • KAMENSCHAK Kevin (2004, ATSV Linz LA) Mittelstreckenlauf
  • LACHKOVICS Elias (2004, SVS-Leichtathletik) Mittelstreckenlauf
  • LEITNER Samuel (2004, Union Waidhofen/Ybbs) Mittelstreckenlauf
  • LINDINGER-ASAMOAH Jordan (2003, ATSV OMV Auersthal) Dreisprung
  • MOSER Kilian (2003, Union St. Pölten) Hammerwurf
  • SIEBENHOFER Raphael (2003, TUS Kainach) Langstreckenlauf
  • VOGELAUER David (2004, UVB Purgstall) Sprint

Nach Beendigung der vierwöchigen Grundausbildung in Gratkorn (Steiermark) und der anschließenden Athleten-Betreuungswoche wird am 7. November 2022 eine Versetzung in das gewünschte HSZ-Leistungszentrum vorgenommen.

COVID-Update: Verkehrsbeschränkung statt Absonderung

Die Österr. Bundes-Sportorganisation informierte alle Fachverbände darüber, dass die mit 1. August in Kraft getretene Novelle der COVID-Bundesverordnung folgende Auswirkungen auf den Sport hat: "Personen, die positiv getestet wurden, dürfen ihre Wohnung/ihr Haus verlassen. Laut den rechtlichen Begründungen des Verordnungsgebers gilt für sie jedoch in der Regel durchgängig FFP2-Makenpflicht auf Outdoor- und Indoor-Sportstätten. Sportstättenbetreiber können strengere Regelungen treffen (Hausordnung)."

Harreither Laufgala am 19. August in Waidhofen/Ybbs

Die Sportunion Waidhofen/Ybbs veranstaltet am Freitag, 19. August im Alpenstadion die „Harreither Laufgala“ mit den Bewerben 100 m, 400 m, 1000 m, 1500 m und 5000 m. Die Organisatoren Milan Eror und Leopold Schauppenlehner sind wieder bemüht, große und starke Starterfelder zusammenzustellen. Die Ausschreibung ist bereits online.

Wolfgang Adler freut sich über Acklins Goldmedaille

Kleiner Nachtrag zum EYOF, wo letzte Woche Lucia Acklin (SUI) mit 5.416 Punkten den Siebenkampf gewinnen konnte. Die junge Schweizerin wird von Verena Mayrs Trainer Wolfgang Adler (mit)betreut, der auch in Banská Bystrica (SVK) vor Ort war.

U20-WM: Weltrekord und Meisterschaftsrekorde

Letsile Tebogo aus Botswana gewann bei den U20-Weltmeisterschaften die 100 Meter in neuem Junioren-Weltrekord von 9,91 Sekunden (+0,8). Die Serbin Adriana Vilagos gewann den Speerwurf mit Meisterschaftsrekord von 63,52 Meter und verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr. Ebenfalls für einen "Championships-Record" sorgte 800-m-Siegerin Roisin Willis (USA) mit 1:59,13 min.

U20-WM: 15. Medaille in Swiss-Athletics-Geschichte

Unser Nachbarland Schweiz freut sich über die 15. Medaille in der Geschichte von Junioren-Weltmeisterschaften. 800-m-Läuferin Audrey Werro sichert sich mit famosen 1:59,53 min die Silbermedaille und stellt damit einen neuen U23- und U20-Landesrekord auf.

Commonwealth Games

In Birmingham gewann Katarina Johnson-Thompson (England) den Siebenkampf mit neuer Saisonbestleistung von 6.377 Punkten vor der Nordirin Kate O’Connor, die auf 6.233 Punkte kam. Dritte wurde Jane O'Dowda (ENG) mit 6.212 Punkten vor Holly Mills (GBR) mit 6.095 Punkten.

Vetter und Hussong sagen EM-Start ab

Die besten deutschen Speerwerfer Johannes Vetter und Christin Hussong mussten die Starts bei ihrer Heim-EM absagen, wie leichtathletik.de berichtete. Vetter kann aufgrund einer Schulterverletzung heuer gar keine Wettkämpfe mehr bestreiten und Hussong kam nach einer COVID-19 Erkrankung nicht mehr in Form.

Jahresweltbestleistung im Stabhochsprung

Bei den russischen Meisterschaften in Cheboksary verbesserte Anzhelika Sidorova die Jahresweltbestleistung auf 4,91 Meter. Mariya Lasitskene gewann den Hochsprung mit 2,00 Meter. 

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 8. August 2022.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

04/08/22 11:41, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 08.08.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.832
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.757
4. SVS-Leichtathletik 2.659
3. DSG Wien 2.478
5. Union Salzburg Leichtathletik 1.956
Gesamt-Ranking