.

Moser und Ketema gewinnen die Halbmarathon-Staatsmeisterschaften in Graz

(C) ÖLV / Gruber

Heute fanden im Rahmen des 25. Graz Marathons auch die Staatsmeisterschaften im Halbmarathon statt. Gleich 252 Athleten in allen Altersklassen nahmen diese Herausforderung bei nahezu perfekten äußeren Bedingungen auf sich. Die Titel holten sich jeweils die Favoriten.

Männer

Für Lemawork Ketema (SVS LA) war es ein einsames Rennen. Schon vom Start weg lief er der Konkurrenz davon und hatte im Ziel 1:03:55 auf der Uhr stehen. Damit gelang die angepeilte Verbesserung der PB auf unter 63min zwar nicht, doch in einem Solorennen ohne Pacemaker ist das trotzdem eine sehr beachtliche Zeit für den Niederösterreicher. Überraschen klarer Zweiter wurde Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) in 1:06:58, der nach den 21,098m genau 59s Vorsprung auf seinen Bruder Hans-Peter hatte.

Lemawork Ketema: „Bei dem schönen Wetter zu laufen ist immer toll, ich bin sehr glücklich gewonnen zu haben. Es war zwar etwas windig, aber trotzdem bin ich mit der Zeit zufrieden. Ganz alleine zu laufen ist nie leicht und in einer Gruppe wäre sicher mehr möglich gewesen.“
 
Hinweis: Lemawork Ketema hat vor kurzen eine Crow-Funding-Kampagne „I believe in You“ gestartet.

Der Sieg in der Männer-Mannschaft ging wie erwartet in 3:30:38 an die DSG Wien (Stephan Listabarth, Timon Theuer, Patrick Krammer)

Frauen

Wie erwartet konnte sich Cornelia Moser (LC Saalfelden) klar durchsetzen. In 1:16:12 hatte sie mehr als eineinhalb Minuten Vorsprung auf die zweitplatzierte, 10.000m-Staatsmeisterin Julia Mayer (DSG Wien, 1:17:43). Nur knapp dahinter konnte Leyla Reshed (CAV Jodl Packaging) mit 1:17:58 Bronze holen.

Cornelia Moser: „Ich freue mich gewonnen zu haben. Mit dem Rennen bin ich nicht ganz zufrieden, denn ich bin die ersten 5km viel zu schnell angegangen und dann immer langsamer geworden. Darum wurde es auch keine Zeit unter 1:16, die ich angepeilt hatte, obwohl die Bedingungen für mich perfekt waren.“

Den Mannschaftstitel holte sich die DSG Wien in der Besetzung Julia Mayer, Nora Havlinova und Aniko Balint in 4:13:01.

 
Ergebnisse

HM-Graz-Cornelia-Moser

14/10/18 13:42, Text: Georg Franschitz


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.9.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.061
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.964
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.418
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.341
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking