.

Vorschau: Medaillen-Chancen bei Balkan-Hallenmeisterschaften

(C) ÖLV

Diesen Samstag (10.2.2024) steht für 10 ÖLV-Athleten ein erster internationaler Saison-Höhepunkt auf dem Programm. In der Ataköy Athletics Arena in Istanbul (TUR), die 2012 bereits Austragungsort der Hallen-WM und 2023 der Hallen-EM war, werden 4 heimische Athletinnen und 6 Athleten um Gold, Silber und Bronze bei den 28. Balkan-Hallenmeisterschaften kämpfen.

Das rot-weiß-rote Team besteht sowohl aus erfahrenen Sportlern, für die es nicht nur um Medaillen, sondern auch um Zusatzpunkte für das World-Ranking geht, wie auch einigen jungen Athleten, die international Erfahrung sammeln sollen.

  • Caroline Bredlinger (LT Bgld Eisenstadt) - 800m
  • Ingeborg Grünwald (Union Salzburg LA) - Weitsprung
  • Marie Glaser (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) - 1.500m
  • Helene Vogel (DSG Wien) - 400m 
     
  • Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) - 1.500m
  • Endiorass Kingley (TGW Zehnkampf-Union) - Dreisprung
  • Lionel-Afan Strasser (ATSV OMV Auersthal) - Hochsprung
  • Vasily Klimov (KLC) - 60m
  • Klaus Grünbart (ÖTB-OÖ LA) - 60m
  • Fabio Fister (DSG Maria Elend) - 800m

Bredlinger und Kamenschak mit Chancen auf Gold

800m-Staatsmeisterin Caroline Bredlinger hatte an selber Stelle vor zwei Jahren ihren ersten internationalen Erfolg feiern können, als sie von den Balkan-Hallen-Meisterschaften mit einer Bronzemedaille über die 800m heimkam. Nach kontinuierlichen Steigerungen in den letzten beiden Jahren ist die Burgenländerin nun sogar die Nummer 1 der Meldeliste in diesem Bewerb, die Chancen auf vielleicht sogar Gold stehen also nicht schlecht. In Istanbul gibt es bei dieser Kategorie-D-Veranstaltung für einen Sieg 40 Extra-Punkte, die am Ende durchaus entscheidend für ihre angepeilte EM-Qualifikation im Frühjahr sein könnten.

Ebenfalls ausgezeichnet in der Entry-List positioniert ist Mittelstreckler Kevin Kamenschak. Der letztjährige doppelte Medaillengewinner der U20-Europameisterschaften konnte seine PB in dieser Hallensaison schon deutlich steigern und liegt damit nur um 6/100s hinter dem Armenier Yervand Mkrtchyan in der Meldeliste auf Rang 2. Bei seiner neuen PB über 800m letzten Sonntag in Linz hat der Oberösterreicher auch seine Schnelligkeit unter Beweis gestellt, ein Sprung aufs oberste Podest des Stockerls ist also durchaus denkbar.

Für die weiteren ÖLV-Teammitglieder geht es vor allem darum, sich in starken internationalen Startfeldern zu beweisen und Erfahrungen für zukünftige Auftritte auf europäischem Parkett zu sammeln, einige Top-10-Plätze sollten aber durchaus in Reichweite sein.

Die gesamte Meldeliste und der Zeitplan (Achtung: Istanbul ist 2 Stunden vor Österreich) sind als Anhänge zu finden.

Wichtige LA-Events 2024

  • 10./11.2. - Mehrkampf Staatmeisterschaften (Linz)
  • 10.2. - Balkan-Hallenmeisterschaften (Istanbul/TUR)
  • 17./18.2. - Staatsmeisterschaften (Linz)
  • 1.-3.3. - Hallen-WM (Glasgow/GBR)

Foto: (C) ÖLV

07/02/24 09:19, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Endstand 19.02.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.835
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 828
2. DSG Wien 657
4. UNION St. Pölten 596
5. ATSV OMV Auersthal - Athletics 22 482
Gesamt-Ranking