.

Vorschau: WM im Berglauf & Trailrunning in Innsbruck-Stubai

(C) WMTRC 2023 / Oss

Von 6. - 10. Juni 2023 finden die 2. World Mountain and Trail Running Championships (WMRTC) in der Region Innsbruck – Stubaital (Tirol) statt. Es ist das zweite Mal nach 2022 im thailändischen Chiang Mai, dass die Berg- und Trailläufer ihre Weltmeisterschaften gemeinsam austragen. Bei den WMTRC handelt es sich um Titelkämpfe der International Trail Running Association (ITRA), World Mountain Running Association (WMRA) und der International Association of Ultrarunners (IAU), die von World Athletics (WA) koordiniert werden.

Insgesamt werden 1.600 LäuferInnen aus 70 Nationen in Tirol dabei sein. Zur Austragung gelangen vier Bewerbe: Vertical (uphill), Mountain Classic (up&down), Short Trail und Long Trail, in denen es jeweils Einzel- und Teamwertung - hier werden die Top-3 jeder Nation gewertet - geben wird. Zusätzlich gibt es im Mountain Classic einen U20-Bewerb.

Die komplette WM wird im Livestream mit Kommentatoren in gleich sechs Sprachen übertragen, ein in diesen Disziplinen nie dagewesener Umfang, auf deutsch kommentiert Uwe Holli. Auch der ORF wird 15 Stunden live von der WM berichten.

Ebenso kann sich das Rahmenprogramm sehen lassen, so performen u.a. Gregor Meyle bei der Eröffnungsfeier am 6.6. und Tim Bendzko bei der Schlussfeier am 10.6.. Für die Zuseher organisieren die Veranstalter zusätzlich „Cheering Busse“, die die Fans zu den schönsten Streckenabschnitten bringen.

Vier attraktive und schwierige Strecken stehen auf dem Programm

Mittwoch, 7.Juni (Männer 13:00 / Frauen 14:00): Vertical: 7,1 km – +1.020 hm (Neustift im Stubaital – Elferhütte)

Donnerstag 8.Juni (M+F 9:00): Trail Short: 45,2 km - +3.132 hm / -2.719 hm (Innsbruck - Stubai)

Freitag, 9.Juni (M+F 6:30): Trail Long: 84,9 km - +5.554 hm / -5.966 hm (Stubai – Innsbruck)

Samstag, 10.Juni (MU20 10:00 / WU20 11:00 / M 12:00 / F 14:00): Mountain Classic: Runde 1: 7,5 km – ±374 hm / Runde 2: 7,5 km – ±377 hm (Innsbruck – Innsbruck)

Teilweise wurde von den Organisatoren dafür in der Innsbrucker Altstadt künstliche Trail-Streckenabschnitte verlegt. Den Link zu den detaillierten Strecken findet man hier.

WMTRC 2023 / Roast Media

Großes ÖLV-Team mit 34 Athleten

Der ÖLV nominierte nicht weniger als 14 Bergläufer und 20 Trailläufer, bisher noch nicht dagewesene Teamgrößen bei Weltmeisterschaften dieser Disziplinen. Rot-weiß-rotes Aushängeschild ist natürlich die beste Bergläuferin der Geschichte, die sechsfache Berglauf-Welt- und fünffache -Europameisterin Andrea Mayr (SVS LA). Die Ärztin hatte erst im Herbst 2022 in Thailand wieder Silber im Vertical geholt und zählt auch diesmal zu den Medaillenkandidatinnen. Auch die Brüder Manuel und Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) oder Esther Fellhofer (SC LT Breitenbach) sind für Top-Platzierungen gut, durch die hohe Dichte an guten Läufern sind auch in den Teamwertungen gute Chancen auf vordere Plätze vorhanden.

ÖLV-Berglauf-Referent Helmut Schmuck: „Natürlich bedeutet für uns eine Heim-WM eine besondere Herausforderung. Unsere qualifizierten Läufer/-innen konnten dafür auf den WMTRC-Strecken trainieren und dies ist schon ein kleiner Vorteil gegenüber den Läufern aus Übersee. Wir haben keine lange Anreise und die Angehörigen und Fans können auch live vor Ort dabei sein.

Für die beiden Berglauf-Bewerbe haben wir die derzeit besten Bergläufer/-innen Österreichs am Start. Beim "Vertical" haben Andrea Mayr und Sandrina Illes realistische Chancen auf Top 10 Plätze. In der Frauen-Teamwertung kommt es dann besonders auf die Platzierung der 3. Frau an, damit sich ein Top-Platz ausgeht. Bei den Männern wird es aufgrund der vielen internationalen Topläufer schwierig unter die besten 10 zu kommen - bei einer guten Tagesform könnte das für Manuel Innerhofer aber realisierbar sein. Beim "Classic" sind wir nur bei den Männern und U20 männlich mit einem Team am Start und dort ist es noch schwieriger, eine Topplatzierung zu erreichen, da wir in Österreich eigentlich kaum solche bergauf-bergab Strecken haben und man speziell das runter laufen (teilweise wird mit 2´40"/km gelaufen) gezielt trainieren muss. Manuel Innerhofer war voriges Jahr bei der EM auf La Palma hervorragender 4., in Innsbruck werden aber vor allem die afrikanischen Läufer zu favorisieren sein. Für die U20 Läufer/-innen geht es heuer einmal darum, internationale Erfahrung zu sammeln.

Jedenfalls sind alle 34 ÖLV Teilnehmer/-innen hochmotiviert und in einer gespannten Vorfreude auf die WMTRC. Es gibt an vier Tagen Weltmeisterschaftsrennen und zusätzlich ein attraktives Rahmenprogramm. Wir hoffen auf gute Wetterbedingungen, damit die Wettkämpfe für alle in einem schönen Rahmen ablaufen können. Aufgrund der Teamgröße und der weitläufigen Trailstrecken sind auch die Betreuer besonders gefordert. Für die mediale Berichterstattung wäre gutes Wetter auch wichtig, um schöne Bilder von den Läufern in der einzigartigen Kulisse Tirols in die ganze Welt senden zu können.“

Die ÖLV-Trailläufer werden bei der WM von Michael Wolf und Gerhard Schiemer betreut: „Mit der WM in der Heimat gibt es die Chance richtig wahrgenommen zu werden und zu zeigen, dass der Trailsport nun auch in Österreich endgültig angekommen ist. Wenn wir auch nicht unbedingt zu den Hauptfavoriten gehören, werden die Bilder aus den österreichischen Bergen die Faszination zu transportieren wissen.

Wir stellen in diesem Jahr ein nicht nur zahlenmäßig großes Kontingent, sondern auch eines mit der höchsten Qualität bisher. Die Vorbereitungen liefen für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr zufriedenstellend, vor wenigen Wochen haben wir die Strecken – soweit bei der damaligen Schneelage möglich – genau besichtigt.

Medaillen in den Einzelbewerben werden sehr schwer zu erreichen sein, wenngleich es im Traillaufen immer wieder Überraschungen gibt. Unter den ersten 20 dürfen wir jedenfalls Namen aus unserem Team erwarten, in den Top 10-Rängen könnten sich Esther Fellhofer und Hans-Peter Innerhofer wiederfinden. Die anspruchsvollen Strecken kommen unseren Athletinnen und Athleten auf jeden Fall entgegen. Die größten Chancen liegen aber sicher in den Teamwertungen, hier sollte zumindest eine Top 5 Platzierung möglich sein. Es wird sicher eine großartige Veranstaltung in Tirol werden.“

Das ÖLV-Team

Bewerb

Name

Verein

Vertical

Andrea Mayr

SVS LA

 

Karin Freitag

LG-Decker Itter

 

Sandrina Illes

Union St.Pölten

 

Anna Plattner

LG-Decker Itter

 

Manuel Innerhofer

LC Oberpinzgau

 

Martin Enzenberger

TGW Zehnkampf-Union

 

Martin Mattle

TrailMotion Tirol

 

Florian Zeisler

IRL-Team HAPPY FITNESS 24h

Mountain Classic

Bernadette Schuster

SK VÖEST

 

Fabiola Fortschegger (U20)

Union Raika Lienz

 

Hanna Galler (U20)

Kolland Topsport Gaal

 

Manuel Innerhofer

LC Oberpinzgau

 

Martin Enzenberger

TGW Zehnkampf-Union

 

Martin Mattle

TrailMotion Tirol

 

Fabian Hennerbichler (U20)

TGW Zehnkampf-Union

 

Maximilian Meusburger (U20)

im Wald läuft`s

 

Niklas Scherb (U20)

TGW Zehnkampf-Union

Short Trail

Isabell Bichler

LC-Niederwies-Kössen

 

Johanna Hiemer

Union Pottenstein

 

Anja Neumann

A.H. De Bettin Sparkasse SKG

 

Michaela Pilat

Austrian Skyrunning & Trailrunning Association

 

Hans-Peter Innerhofer

LC Oberpinzgau

 

Sebastian Falkensteiner

LC Oberpinzgau

 

Gerhard Kaufmann

Sparkasse SG Götzis

 

Dominik Matt

LG-Decker Itter

 

Andreas Rieder

LG-Decker Itter

 

Bruno Schumi

LG-Decker Itter

Long Trail

Esther Fellhofer

SC LT Breitenbach

 

Veronika Haas

LC Waldviertel

 

Yvonne Keil

SK Rueckenwind

 

Claudia Rosegger

Kolland Topsport Gaal

 

Florian Grasel

Ultralaufteam Heustadlwasser

 

Jakob Herrmann

Kolland Topsport Gaal

 

Alexander Hutter

TEAM F7

 

Michael Skobierski

team2012.at

 

Christian Stern

SV Raiba Stubai

 

Mario Weiss

ULC Riverside Mödling

Umfangreiche Live-Berichterstattung im ORF

Der ORF überträgt alle Bewerbe der WMTRC live auf ORF Sport+. Kommentatoren sind Dietmar Wolff und Markus Kröll, Moderator ist Thomas Österle.

Tag

Datum

von

bis

Bewerb

Mi

07.06.2023

12:50

15:00

Vertical Herren & Damen (H 13:00/D 14:00)

Do

08.06.2023

11:30

14:30

Trail Short Herren & Damen (Start 09:00 - Ziel erwartet M 12:30-13:30, F 13:30-14:30)

Fr

09.06.2023

14:00

17:00

Trail Long Herren & Damen (Start 06:30 - Ziel erwartet M 15:15, F 16:25)

Sa

10.06.2023

11:50

13:15

Mountain Classic Herren (12:00)

Sa

10.06.2023

13:50

15:30

Mountain Classic Damen (14:00)

Internet

 Webpage WMTRC 2023 Innsbruck-Stubai

Meldelisten und Ergebnisse

Instagram ÖLV

Instagram Trailrunning Team ÖLV

WM-Podcast "Laufend Entdecken"

WMTRC 2023

Fotos: (C) WMTRC 2023

05/06/23 14:58, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 20.05.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.922
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.568
4. UNION St. Pölten 1.433
2. DSG Wien 1.217
5. ULC Linz Oberbank 1.075
Gesamt-Ranking