.

ÖLV News

Aktuell
Andrea Mayr und Isaac Kosgei holen sich die Berglauftitel 2018

Andrea Mayr und Isaac Kosgei holen sich die Berglauftitel 2018

Bei der 30. Auflage des internationalen Schlickeralm Laufes in Telfes im Stubaital gab es den erwartet klaren Sieg für Rekordweltmeisterin Andrea Mayr (SVS-Leichtathletik). Mit 1:01:47,2 verbesserte Sie den Streckenrekord um mehr als zwei Minuten und nur acht Herren waren schneller als die Gesamtsiegerin. Bei den Männern ging der Titel an Marathonstaatsmeister Isaac Toroitich Kosgei (TGW Zehnkampf-Union) in 59:46,7, der in der internationalen Wertung damit auf Platz 3 ins Ziel kam.

mehr

Vorschau: Österreichische Berglaufmeisterschaften 2018 in Telfes

Vorschau: Österreichische Berglaufmeisterschaften 2018 in Telfes

Am Sonntag finden die österreichischen Staatsmeisterschaften im Berglauf in Telfes im Stubaital im Rahmen des 30. internationalen Schlickeralm Laufes statt. Über 300 Teilnehmer sind für die diversen Streckenlängen gemeldet, darunter befinden sich knapp 200 Meisterschaftsteilnehmer. 1990 und 1996 wurden bei diesem Rennen bereits die Weltmeisterschaften ausgetragen und 2009 war die Europameisterschaft zu Gast in Tirol. Seit 2013 gibt es eine neue Streckenführung, die für die Allgemeine Klasse 11,5km und 1100 Höhenmeter umfasst. Die kurze Strecke für die Nachwuchsklassen und älteren Mastersklassen beträgt 7,5km und 786 Höhenmeter und beide Strecken enden am 2136m hohen Kreuzjoch.

mehr

(C) GEPA Pictures

Vorschau: Abschluss der Austrian-Top-Meeting-Serie in Andorf

Das vierte und letzte Meeting der Austrian-Top-Meeting-Serie findet diesen Samstag, den 28.7.2018, in Andorf/OÖ statt. Das 12. Int. Josko Laufmeeting wird zum Showdown für die Leichtathletik-EM 2018 in Berlin: Wer bereits qualifiziert ist, nutzt das Meeting im Innviertel für einen finalen Formtest, zusätzlich haben 5 heimische Athleten eine gute Chance, quasi in letzter Minute noch auf den EM-Zug aufzuspringen.

mehr

(C) GEPA Pictures

Showdown im Olympiastadion

Am 6. August wird im Berliner Olympiastadion die Leichtathletik-EM eröffnet, tags darauf steigt die Diskus-Qualifikation mit ÖLV-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger, für 8. August ab 20.25 Uhr, ist das Finale der besten zwölf Athleten angesetzt.

mehr

(C) Getty Images for IAAF

U20-WM: Tag 4 - Sarah Lagger holt Silber im Siebenkampf

Tag 4 bei den 17. Junioren-Weltmeisterschaften (U20), die von 10.-15.Juli 2018 in Tampere/FIN stattfinden. Für das ÖLV-Team waren heute alle 6 angereisten weiblichen Athletinnen im Einsatz. Sarah Lagger konnte im Siebenkampf Silber holen, ihre Disziplinenkollegin Andrea Obetzhofer wurde 12 . Isabel Posch war gleich zwei Mal am Start, sowohl über 100m Hürden als auch mit der 4x100m-Staffel.

mehr

(C) Hasse Sjögren

U20-WM: Innenansichten aus Tampere - Donnerstag

Die Fahrt von Helsinki nach Tampere dauert zwei Stunden. Dann ist man auf dem 61. Breitengrad und auf 114 m Seehöhe. Die Stadt bietet Backsteinbauten und üppiges Grün. Die Finnische Seenplatte verliert sich in dunstigen Weiten. Tampere ist die größte Stadt Skandinaviens, die im Binnenland liegt. Trotzdem ist hier das meiste Wasser Finnlands versammelt. Im Stadion von Tampere sind dagegen die besten U20-Junioren der Welt versammelt. Sie werden an sechs Tagen ihre MeisterInnen küren.

mehr

Sarah Lagger beim 100m Hürdenlauf in Tampere (C) Hasse Sjöberg

U20-WM: Tag 3 - Lagger auf Zwischenrang 3, Schmid im Hindernisfinale

Tag 3 bei den 17. Junioren-Weltmeisterschaften (U20), die von 10.-15.Juli 2018 in Tampere/FIN stattfinden. Für das ÖLV-Team waren heute drei Athleten im Einsatz, die Siebenkämpferinnen Sarah Lagger und Andrea Obetzhofer belegen nach dem ersten Wettkampftag die großartigen Ränge 3 und 9. Stefan Schmid zog über 3.000m Hindernis souverän ins Finale ein.

mehr

Stefan Schmid im 3000m Hindernis-Vorlauf (C) Hasse Sjögren

U20-WM: Innenansichten aus Tampere - Donnerstag

Die Fahrt von Helsinki nach Tampere dauert zwei Stunden. Dann ist man auf dem 61. Breitengrad und auf 114 m Seehöhe. Die Stadt bietet Backsteinbauten und üppiges Grün. Die Finnische Seenplatte verliert sich in dunstigen Weiten. Tampere ist die größte Stadt Skandinaviens, die im Binnenland liegt. Trotzdem ist hier das meiste Wasser Finnlands versammelt. Im Stadion von Tampere sind dagegen die besten U20-Junioren der Welt versammelt. Sie werden an sechs Tagen ihre MeisterInnen küren.

mehr

(C) ÖLV

Vorschau U20-Weltmeisterschaften in Tampere/FIN

Von 10.-15.Juli 2018 finden in Tampere/FIN die 17. Junioren-Weltmeisterschaften (U20) statt. Die westfinnische Stadt war schon mehrfach Austragungsort internationaler Meisterschaften, u.a. konnte dort 2009 ein gewisser Lukas Weißhaidinger bei den EYOF-Games im Tampere-Stadion Gold im Diskuswurf und Kugelstoß holen. Heuer werden dort mehr als 1.400 Athleten aus über 160 Nationen um Medaillen kämpfen.

Der ÖLV entsendet 9 Athleten nach Tampere, 6 Frauen und 3 Männer:

mehr

(C) ÖLV/Schilderman

U18-EM: Innenansichten aus Györ - Sonntag

Letzter Tag in Ungarn. Wieder blauer Himmel, der durch keine Wolke verstellt wird. Der Blick wird hier auch durch keine Berge begrenzt. Man hat am Stadtrand von Györ absolute Blickweite und 360 Grad Horizont. Die Innenstadt hat durchaus Charme. Speziell die Fußgängerzone ladet zum Flanieren und zum Nahkampfsport Shoppen ein. Hier ist das Refugium für müde Touristen. In den Außenbezirken finden sich allerdings etliche Häuser mit Ruinen-Status. Vieles rostet und bröckelt vor sich hin. Feng shui kennt man hier nicht.

mehr

(C) ÖLV

U18-EM: Innenansichten aus Györ - Samstag

Über Györ und der Mannschaft liegt ein Hochdruckgebiet. Der gestrige Erfolgstag hat viel Freude bereitet. Olivia und Helmut richteten ein kleines Fest aus, um die Bronzemedaille von Chiara zu feiern. Sie sind ein eingespieltes Team, das den emotionalen Kachelofen der Mannschaft gut beheizt. Das tut gut. Mir und anderen wurde allerdings durch die vielen Erfolge der Schlaf-Wach-Rhythmus gestört. Wir haben Chiara Schuler und Ruth Laninschegg gestern bei einem Hausbesuch in einem Kellerlokal hoch leben lassen. Nein, die aufgehende Sonne haben wir nicht erlebt.

mehr

U18-EM: Innenansichten aus Györ - Freitag

U18-EM: Innenansichten aus Györ - Freitag

Bei der U18-EM dabei zu sein, ist ein kostbarer Gewinn. Unsere Jugendlichen verbreiten eine entspannte und kollektive Atmosphäre, die weder durch Starallüren noch Saturiertheit eingeengt ist. Freud und Frust sind netto spürbar. Natürlich stehen auch bei U18-Jugendlichen der sportliche Ehrgeiz und der Leistungswille im Vordergrund. Aber genauso wichtig sind das Gruppenfeeling und die Freundschaften. Man bleibt nach dem eigenen Wettkampf im Stadion, um andere zu motivieren und im Bedarfsfall zu trösten. Die Frische, die diese Girls und Boys ausstrahlen, ist Botox für die Seele.

mehr

(C) Coen Schilderman

U18-EM: Tag 1 (Vormittagssession)

Tag 1 bei den 2. Jugend-Europameisterschaften (U18) in Györ/HUN, und es sind gleich 16 der 32 ÖLV-Athleten am ersten Wettkampftag im Einsatz, sieben davon in der Vormittagssession. Und es ging gleich gut los für das ÖLV-Team, 3 Semifinalqualifikationen und ein siebenter Platz im Siebenkampf-Zwischenergebnis können sich sehen lassen.

mehr

(C) GEPA Pictures

Nada Ina Pauer schrammt nur knapp am EM-Limit über 5.000m vorbei

Beim Soundtrack-Meeting in Tübingen war neben Carina Reicht, die das U18-EM-Limit über 3.000m unterbot, eine weitere große ÖLV-Abordnung am Start. Nada Ina Pauer (SVS-LA) zeigte dabei über die 5.000m eine großartige Leistung und schrammte mit 15:40,61 min nur um 61/100s am EM-Limit für Berlin vorbei. Die in Deutschland lebende Läuferin belegte Rang 10 in diesem Lauf.

mehr

U18-EM: Johanna Plank erhält Fixplatz über 100m Hürden

U18-EM: Johanna Plank erhält Fixplatz über 100m Hürden

Zwei Tage nach den ersten Nominierungen durch die ÖLV-Sportkommission kam heute eine weitere Athletin dazu, die einen Fixplatz für die U18-EM in Györ erhält. Das für den Sport zuständige Gremium im Österreichischen Leichtathletik-Verband beschloss heute einstimmig, Johanna Plank (TGW Zehnkampf-Union) nach ihrer tollen Leistung über 100m Hürden beim Messe Ried LA-Meeting fix für diesen Bewerb zu nominieren.

mehr

(C) Jean-Pierre Durand

IAAF Diamond League in Stockholm

Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) landet beim Diamond-League-Meeting in Stockholm mit einer Weite von 66,25 Metern auf dem fünften Rang, lässt u.a. Lokalmatador und Vize-Weltmeister Daniel Stahl/SWE, den WM-Dritten Mason Finley/USA und London-Olympiasieger Robert Harting/GER hinter sich.

mehr

(C) Helmut Baudis

Tolle Leistungen auch an Tag 2 des Cups der Bundesländer in Reutte

Auch der zweiten Tag begann wie der Erste und es gab ein regelrechtes Feuerwerk an guten Leistungen beim österreichischen Cup der Bundesländer U18 im 3 Tannen Stadion in Reutte. Die Bedingungen waren ebenso wie am Vortag gut und oft gab es den gewünschten Rückenwind im erlaubten Bereich. Die AthletInnen konnten diese Bedingungen erneut hervorragend ausnutzen und wie am ersten Tag gab es zahlreiche U18 EM-Limits.

Der Bundesländercup U18 wird seit 2016 von der IAAF aus Fördermittel der "Athletics Olympic Dividend (AOD)" unterstützt.

mehr

(C) Helmut Baudis

Limitregen am ersten Tag des Bundesländercups in Reutte

Perfekte Bedingungen und eine ausgezeichnete Organisation zeichneten den ersten Tag des Bundesländercups in Reutte aus. Schade war nur die Tatsache, dass wirklich keine Athleten aus dem Burgenland am Vergleichswettkampf teilnahmen. Die anderen 8 Bundesländerteams waren aber wie jedes Jahr voller Elan mit dabei und gerade dieser übergreifende Wettkampf im sonstigen Einzelsport erzeugt eine einzigartige Atmosphäre und heute auch besonders viele Limits und persönliche Bestleistungen im 3 Tannen Stadion in Reutte.

mehr

Die Preisträger und ihre Laudatoren, von links: ORF Sportchef Hans Peter Trost, Wolfgang Konrad, Doris Kiefhaber, Herausgeberin Uschi Fellner, Herwig Straka, Tennislegende Thomas Muster (C) emba - Andreas Tischler

Wolfgang Konrad in 'Austrian Event Hall of Fame' aufgenommen

Wolfgang Konrad, seit 30 Jahren Veranstalter des Vienna City Marathon, wurde in die „Austrian Event Hall of Fame“ aufgenommen. Gemeinsam mit Doris Kiefhaber, Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe, und Herwig Straka, u.a. Veranstalter des Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle, erhielt er bei einer Gala im Casino Baden am 5. Juni die Auszeichnung überreicht.

mehr

(C) ÖLV/Gruber

Sparkassen Gala in Regensburg mit EM-Limits und WM-Limits!

Seit Jahrzehnten bietet die Sparkassen Gala im Unistadion Regensburg eine gute Möglichkeit für viele ÖLV Athleten sich im internationalen Wettkampf zu messen und vielleicht auch erste internationale Wettkampferfahrung zu sammeln. Auch dieses Jahr sind wieder ein großes ÖLV Team und viele österreichische Einzelathleten am Start. Die Veranstaltung startete am Samstag Abend mit der Laufnacht und endet am Sonntag mit der Gala.

mehr

(C) ÖLV

Österreichische U16/U18 Mehrkampfmeisterschaften in Linz 2018

U18-Bewerbe

Mit Daniel Bertschler (Raiffeisen TS Gisingen) gewann der große Favorit im Zehnkampf mit 6753 Punkten. Das U18 EM-Limit übertraf er dabei erneut um über 650 Punkte. Spannung gab es um Platz 2, wobei Leo Lasch (TGW Zehnkampf-Union) mit der neuen persönlichen Bestleistung von 6596 Punkte die Nase vorne hatte. Auch der Dritte Matheo Ablasser (ATG) verbesserte sich stark von 6278 Punkte, vergangene Woche, nun auf 6528 Punkte. Damit haben bereits drei Athleten das Zehnkampflimit für die U18-EM in Györ/HUN (6100p) klar überboten. Dahinter folgten mit über 1000 Punkten Abstand Marcel Schüßling, Clemens Fröhlich (beide Sparkasse SG Götzis) und Lionel-Afan Strasser (DSG Wien) auf den Plätzen 4-6. Sparkasse SG Götzis holte sich den Teamtitel mit 16124 Punkten.

Auch bei den Mädchen überboten gleich drei Athletinnen das U18 EM Siebenkampflimit. Auch hier siegte mit Chiara-Belinda Schuler (TS Hörbranz) die Favorit mit 5238 Punkten. Auf Platz 2 folgte Romana Zeitlhofer (TGW Zehnkampf-Union) mit 5107 Punkten und nur 19 Punkte dahinter Viktoria Willhuber (ATG) mit 5088 Punkten. Johanna Plank (TGW Zehnkampf-Union) verpasste das EM-Limit von 5000 Punkten nur um 56 Punkte. Daniela Ariane Kreft (TGW Zehnkampf-Union) und Ida Schwaninger (TS Innsbruck) belegten die Plätze 5 und 6. Der Teamtitel ging mit 14808 Punkten souverän an das Team der TGW Zehnkampf-Union

mehr

(C) GEPA Pictures

14. Int. Golden Roof Challenge Innsbruck mit Top-Resultaten

Die 14. Int. Golden Roof Challenge in Innsbruck konnte wieder die hohen Erwartungen erfüllen und wurde zum innerstädtischen Super-Event auf der „FlySwat“ – der größten zertifizierten, mobilen Leichtathletikanlage der Welt. Weder das zeitgleich ausgetragene Fussball-Länderspiel Österreich/Deutschland, noch die unsicher Witterung konnten den Besucherandrang maßgeblich beeinflussen. Die Golden Roof Challen gilt auch als „Home of Golden Fly Series“ – der ersten Leichtathletik In-City Serie der Welt mit bisherigen Tour Stops beispielsweise in Rio de Janeiro, München, Köln oder Liechtenstein.

mehr

(C) Valentin Pfeil

Platz 3 für Valentin Pfeil in Budweis

Beim Budweis Halbmarathon in Tschechien konnte Valentin Pfeil (LCA Amateure Steyr) mit 1:05:08 Std. den Dritten Platz belegen.
Der Sieg ging bei sommerlichen Temperaturen an den Briten Luke Traynor in 1:03:40.


Andreas Vojta veranstaltet größten Online Laufsportkongress im deutschsprachigen Raum

Andreas Vojta veranstaltet größten Online Laufsportkongress im deutschsprachigen Raum

In knapp zwei Wochen, vom 9. bis 15. Juni 2018, findet der erste „Laufheld“  Online-Kongress im deutschsprachigen Raum statt. Veranstalter und Initiator des Events ist Österreichs Eliteläufer Andreas Vojta, seines Zeichens Olympiateilnehmer und mehrfacher österreichischer Meister, der sich zum Ziel gesetzt hat mit dem Kongress ein breites Forum zum Thema Laufsport zu schaffen. Die Plattform „Laufheld“ bietet die Möglichkeit eine Woche lang kostenlos Onlinevorträge von Experten zu den verschiedensten Themen rund um das Laufen anzuschauen, um so einen tieferen Einblick in den Gesundheitssport Nr. 1 zu bekommen. Unter den Vortragenden befinden sich einige der besten aktiven und ehemaligen Athleten sowie mehrere Top-Experten aus dem deutschsprachigen Raum. So können sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene von den Inputs wie Europameister Jan Fitschen, Olympiafinalistin Jennifer Wenth oder den Marathon-Assen Valentin Pfeil und Philipp Pflieger profitieren.

mehr

(C) GEPA Pictures

100m-EM-Limit für Alexandra Toth beim Liese Prokop Memorial, Alina Talay läuft sensationelle 12,41s über die Hürden

Beim heutigen Auftakt zur Austrian-Top-Meeting-Serie 2018, dem 11. Sportunion Liese Prokop Memorial in St.Pölten, begeisterten die ÖLV-Athleten die zahlreich erschienen Zuseher. Gleichzeitig fand mit diesem Meeting auch die Neueröffnung des Sport.Zentrum.Niederösterreich nach fast zweijähriger Umbauzeit statt.

mehr

(C) Jiro Mochizuki/Jean-Pierre Durand

Platz 7 für Lukas Weißhaidinger in Rom

ÖLV-Diskus-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) - mit einer Saisonbestleistung von 68,98 m derzeit auf Rang 2 der Weltrangliste - belegte beim Diamond-League-Meeting in Rom mit 64,16 Metern den siebenten Rang und sicherte sich damit zwei Zähler für die Gesamtwertung (die besten 8 der insgesamt vier Qualifikationsmeetings qualifizieren sich fürs Finale Ende August in Brüssel).

mehr

(C) GEPA Pictures

Vorschau: Österreichische U16/U18 Mehrkampfmeisterschaften in Linz 2018

Nach den U14 Mehrkampfmeisterschaften am Fronleichnamstag in Hallein-Rif trifft sich die österreichische Mehrkampfelite der U16 und U18 Klasse auf der Linzer Gugl. 60 U16-Athleten und 32 U18-Athleten haben für diese Meisterschaften gemeldet und möchten vermutlich früher oder später in die erfolgreichen Fußstapfen von Ivona Dadic, Verena Preiner, Sarah Lagger oder Dominik Distelberger treten.Verena Preiner wird sogar außer Wertung über 100m Hürden und im Hochsprung in Linz an den Start gehen. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 12 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr.

mehr

(C) Bernhard Rauch

ÖM U14-Mehrkampf: Gold für Christopher Stroh und Iman Roka

Am Fronleichnamstag absolvierten mehr als 115 jünge Mehrkämpferinnen einen ihrer ersten ÖLV Meisterschaftsauftritte bei den U14-Mehrkampfmeisterschaften im USZ Hallein-Rif. Die U14 Klasse bildet den Einstieg in den österreichischen Meisterschaftskalender. Für viele Athleten war dies also das erste Meisterschaft im bundesweiten Vergleich. Zu absolvieren sind seit Einführung der Meisterschaft im Jahr 2002, ebenfalls in Hallein-Rif, fünf Bewerbe (60m Hürden, Hochsprung, 60m (früher 75m), Vortexwurf und 1200m Stadioncross).

mehr

Cindy Roleder nach ihrem Sieg bei der EM 2016 (C) GEPA Pictures

Cindy Roleder startet in St. Pölten

Das starke Feld über 100 Meter Hürden bei dem SPORTUNION Liese Prokop Memorial wurde prominent verstärkt. Vizeweltmeisterin und Europameisterin Cindy Roleder aus Deutschland wird am Donnerstag im Sportzentrum Niederösterreich u.a. auf Ex-Europameisterin Alina Talay (BLR), Stephanie Bendrat, Ivona Dadic, die starke Ungarin Luca Kozak, Lotta Harala (FIN) und die dreifache St. Pölten-Siegerin Ivana Loncarek (CRO) treffen.

mehr

(C) Privat

Siebenkämpferin Marianne Maier pulverisierte den Kugelstoß-Weltrekord

Sie wäre fraglos eine Zierde für den Stendaler Hanse-Cup gewesen, die mit 6.218 Punkten aktuelle W70-Siebenkampf-Weltrekordlerin Marianne Maier (*25.12.1942) aus St.Margrethen in der Schweiz. Aber auch so stellte die für Österreich startende Wahl-Schweizerin einen neuen Weltrekord auf. Innerhalb eines Dreikampfes beim Manfred Gonner Gedenkwettkampf am Sonntag im Vorarlberger Höchst ganz in der Nähe des wahren Mehrkampf-Mekkas Götzis verbesserte die vielseitige 75-jährige „Maierin“ die globale Bestmarke im Kugelstoßen der W75 auf 11,80m. Genauer müsste es heißen – sie pulverisierte ihn mal eben um proppere 70 Zentimeter! Und das bei lediglich drei Versuchen innerhalb dieses Dreikampfes aus noch 50 Meter (8,90 sec.) und Schleuderball (27,89m).

mehr

EM-Limits für Stephanie Bendrat und Markus Fuchs

EM-Limits für Stephanie Bendrat und Markus Fuchs

Bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim (GER) unterbot Stephanie Bendrat (Union Salzburg LA) gleich bei ihrem Saisoneinstieg das Limit für die EM in Berlin über 100m Hürden (13,25s) deutlich. Schon im Vorlauf kam die Salzburgerin bei perfekten Bedingungen (+1,9m/s Wind) auf 13,11s, was gleichzeitig die Egalisierung ihrer persönlichen Bestleistung bedeutete. Wenig später im Finale kam die 27-jährige jedoch zu Sturz, zog sich aber ersten Diagnosen zufolge bis auf Prellungen im Hüftbereich keine schwerwiegenden Verletzungen zu.

mehr

(C) GEPA Pictures

Nachwuchs-Limits und Rekorde bei Landesmeisterschaften

Bei den oberösterreichischen U18/U23 Meisterschaften in Linz verbesserte Riccardo Klotz (ATSV Innsbruck) seine erst kürzlich aufgestellte Stabhochsprung Bestmarke von 5,00m auf 5,21m. Dies bedeutete für den Schützling von Thomas Neuhauser neben dem U20-WM Limit für Tampere/FIN (5,10m) auch eine Verbesserung des österreichischen U20-Rekords von Lukas Wirth von 2013 um 6cm.

mehr

(C) GEPA pictures

Lukas Weißhaidinger wirft zweimal österreichischen Rekord und schlägt den Olympiasieger

Sensationeller Sieg von Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) im Diskuswurf beim 54. Internationalen Pfingstsportfest in Rehlingen (GER) mit neuem österreichischen Rekord von 68,98m. Damit schlägt er die versammelte deutsche Spitze und den starken Jamaikaner Travis Smikle (64,04m). Sein Rekord stand bisher bei 68,21 Meter von 15. April dieses Jahrs.

mehr

10000m EM-Limit für Andreas Vojta in London!

10000m EM-Limit für Andreas Vojta in London!

Andreas Vojta (team2012.at) lief bei seinem ersten ernsthaften 10000m Lauf, und seinem zweiten 10000m Lauf überhaupt, auf Anhieb das EM-Limit (28:55) für Berlin. Beim Europacup in London, der im Rahmen der Highgate Harriers Night of the 10,000m PBs ausgetragen wurde, verbesserte Andreas Vojta seine Bestzeit aus dem Jahr 2012 um mehr als 2 Minuten auf 28:33,99. Andreas Vojta hielt sich von Beginn an in der Spitzengruppe auf und forcierte rund 1000m vor dem Ziel das Tempo nochmal und lief auf Platz 2. In der ewigen österreichischen Bestenliste schob er sich damit auf Platz Fünf!

mehr

Vorschau: ÖSTM Hindernislauf im LAZ Wien

Vorschau: ÖSTM Hindernislauf im LAZ Wien

Nach zwei Jahren in der Südstadt und vier Jahren in Ried wechselt der Schauplatz für die diesjährigen österreichischen Hindernislaufmeisterschaften in das LAZ Wien. Am Samstag ab 18:20 Uhr werden in den Kategorien U18/U20/U23 und AK die Medaillen vergeben. Zusätzlich zur österreichischen Meisterschaft werden auch die Landesmeisterschaften des BLV/NÖLV und WLV ausgetragen.

mehr

(C) Jean-Pierre Durand

Achtungserfolge für Österreich bei der 8. Weltmeisterschaft im Ultra-Trail Running

Die diesjährige Weltmeisterschaft am 12.05.2018 hat wieder alle bisherigen Teilnehmerrekorde gebrochen: 49 Nationen mit 197 Männern (159 kamen in die Wertung) und 133 Frauen (104 in der Wertung) standen am Start. Die 85 Kilometer lange Strecke von Castellon zum Penyagolosa Naturpark galt es mit ihren 4.900 positiven Höhenmetern innerhalb des Zeitlimits von 15 Stunden zu bewältigen. Im Ultra Trail Running hat sich seit einigen Jahren das ITRA-Punktsystem etabliert, das die Leistungen der Trailläufer vergleichbar machen soll. Auch dort ist ein erheblicher Anstieg des Durchschnitts feststellbar.

mehr

(C) Georg Franschitz

TGW Zehnkampf-Union und SVS-LA holen sich die Vereine-Meistertitel

Das Umdasch-Stadion in Amstetten (NÖ) war heute Schauplatz der österreichischen Meisterschaften der Vereine der allgemeinen Klasse. Bei zeitweise schwierigen, weil sehr windigen äußeren Bedingungen, kam es wie erwartet zu knappen Entscheidungen. Sowohl bei den Frauen als auch den Männern fiel die Entscheidung wie so oft erst im abschließenden 4x100m Staffellauf.  Bei den Frauen siegte die TGW Zehnkampf-Union zum zweiten Mal nach 2014, bei den Männern Titelverteidiger SVS Leichtathletik zum bereits 27. Mal in der Vereinsgeschichte.

mehr

(C) ÖLV

ÖLV-Nachrichten 02|2018 online

Die zweite Ausgabe der ÖLV-Nachrichten 2018 ist online!

Der Inhalt der aktuellen Ausgabe:

Im Interview: Peter Herzog 
Geschichte Österr. Vereine-Meisterschaften 
EM 2018: Das Sport-Festival in Berlin
Das ideale Alter für Bestleistungen 
Wenn die Sonne aufgeht, wird in Kenia gelaufen 
Im Interview: Ilse Dippmann
Von Trainern, Coaches und Mentoren: Olivia Raffelsberger 
Dynamic New Athletics 
And the Oscar goes to
Nachgefragt bei Will Dibo
Statistik/Rekorde

Hier können Sie die ÖLV-Nachrichten ONLINE lesen.

mehr

(C) Berger GmbH

POLANIK Leichtathletikgeräte

Das 1981 von Johann Berger senior gegründete Unternehmen ist hauptsächlich mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von Sportmatten, Spiel- und Sportgeräten aus Schaumstoff, Sportnetzen, Schutznetzen und Seilspielgeräten beschäftigt und der Marktführer in Österreich in diesem Bereich.

mehr

Marathon Salzburg_GEPA Pictures

Vorschau: Marathon Staatsmeisterschaften in Salzburg

Am Sonntag finden die 15. Lauffestspiele in der Mozartstadt Salzburg statt. Von 4.-6. Mai verwandelt sich Salzburg in eine Läuferhochburg für die unterschiedlichsten Altersklassen und Kategorien. Insgesamt werden 7500 Aktive erwartet, darunter auch die schnellsten Marathonläufer Österreichs, die um den Staatsmeistertitel und um die österreichischen Meistertitel in den jeweiligen Altersklassen laufen werden.

mehr

Sarah Lagger_GEPA Pictures

Guter Saisoneinstieg für Dadic, Lagger, Watzek

Beim 5. Int. Meeting d'Amicizia in Klagenfurt stieg Veronika Watzek (KLC) mit 54,45 Meter im Diskuswurf in die Freiluftsaison ein. Das Limit für die Europameisterschaft (56,00 Meter) scheint für sie in Reichweite. 

Mehrkämpferin Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union) sprang 5,96 Meter Weit und warf den Speer auf 46,16 Meter.

Im Rahmen eines Trainingslagers in Florida lief die Hallen-Vize-Weltmeisterin Ivona Dadic (Union St.Pölten) gute 13,86s über 100 Meter Hürden und 24,65s über 200 Meter bei einem Meeting in Clermont. "Sie spürte aber noch die vielen Trainingseinheiten" des dreiwöchigen Trainingslager in der IMG Academy in Bradenton, Florida, wie ihr Trainer Philipp Unfried berichtete.


Leo Köhldorfer freut sich über das Limit, Foto (C) Christian Irrgeher

Drei U18 EM-Limits in Linz

Heute startet der Qualifikationszeitraum für die U18-EM und U20-WM. Beim ULC-Aufbaumeeting in Linz übertreffen Ingeborg Grünwald und Leo Lasch die Weitsprung-Limits für die U18-EM in Györ. Leo Köhldorfer unterbietet jenes über 400m Hürden klar.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | weiter |